Freundschaftsinsel


Einst aus Schwemmland an der Mündung der Nuthe in die Havel entstanden, lag die Insel schon immer abgeschieden inmitten der reizvollen Flusslandschaft und zugleich
in unmittelbarer Nachbarschaft zu Potsdams Stadtkern. Auf Anregung Karl Foersters entstand 1938-1940 hier der erste Schau- und Sichtungsgarten für winterharte Blütenstauden, Farne und Gräser.

  Als lebendiger Ort hoher gartenkünstler-
  ischer Qualität kann die Freundschafts-
  insel   www.freundschaftsinsel-potsdam.de
  damit zu recht als eines der bedeutendsten
  Gartendenkmale des 20. Jahrhunderts in
  Deutschland angesehen werden.